Sie sind hier: Angebote / Rettungsdienst / Schnelleinsatzgruppe

Helfer gesucht!

Wir suchen Sie als aktive und passive Unterstützer!

Ihr Ansprechpartner

Petra Mustermann

Jörn Schmidt

j.schmidt[at]drk-gd[dot]de

Weißensteiner Str. 40
73525 Schwäbisch Gmünd

Schnelleinsatzgruppe Schwäbisch Gmünd

Die SEG Schwäbisch Gmünd wurde vor über 12 Jahren als Teileinheit des Ortsvereins Schwäbisch Gmünd in Dienst gestellt. Seit einigen Jahren wird diese SEG (zwischenzeitlich) als Kreisverbandseinheit vorgehalten, das Personal wird weiterhin zu 100 % von der Bereitschaft Schwäbisch Gmünd gestellt.

Durch die Personal- und Qualifikationsstruktur der Bereitschaft ist die SEG in der Lage, im Alarmfall mit durchschnittlich 90% Rettungsdienstpersonal in den Einsatz zu gehen. Nicht zuletzt aus diesem Grund hat die SEG Schwäbisch Gmünd seit Beginn an eine stark rettungsdienstliche Ausrichtung.

Die Unterkunft des SEG Schwäbisch Gmünd ist der DRK Stützpunkt Hardt, eine Hallenanlage in der Nachbarschaft des Bauhofes der Stadt Schwäbisch Gmünd.

 Die Haupteinsatzgebiete der SEG sind z.B. Sicherungseinsätzen bei Bränden, Großschadenslagen, Massenanfall von Verletzten / Betroffenen. Für diese Aufgaben stehen der SEG Schwäbisch Gmünd rund 30 Helfer, deren Qualifikationen sich vom Sanitätshelfer bis zum Rettungsassistent erstrecken, sowie eine Notarztgruppe zur Verfügung.

Die SEG kann von der Rettungsleitstelle Ostalb 24 Stunden an 365 Tagen alarmiert werden. Um kurze Ausrückzeiten zu erreichen sind sämtliche Helfer und Notärzte über Funkmeldeempfänger Tag und Nacht erreichbar.

Aktuell stehen der SEG 3 Fahrzeuge zur Verfügung: Vom Ortsverein Schwäbisch Gmünd greift die SEG auf einen VW-Bus zurück. Dieser dient als Vorausrüstwagen, der mit bis zu 8 Mann besetzt werden kann und entsprechendes Notfallmaterial mitführt. Die beiden weiteren Fahrzeuge werden der SEG vom Kreisverband gestellt. Hierbei handelt es sich um einen Arzttruppwagen (ATW) des Katastrophenschutzes, sowie um einen Rettungswagen (RTW).

Mit diesem RTW betreibt die SEG zusätzlich im Auftrag des Kreisvereins die „Unterstützungsgruppe Rettungsdienst, URD“. Diese Gruppe deckt die Hintergrundrufbereitschaft für den Regelrettungsdienst ab und wird von Haupt- und Ehrenamtlichen Rettungsdienstmitarbeitern der SEG Schwäbisch Gmünd besetzt.

Bei besonderen Einsatzlagen kann die SEG zusätzlich auf Fahrzeuge und Material des Technischen Dienstes Schwäbisch Gmünd (TD) in Form eines Gerätewagens sowie der Gruppe Information und Kommunikation (IUK) in Form eines ELW II zurückgreifen.