Zelck_-_Kinder_und_Jugend_Herten_QF_99.jpg
Schulbegleitung und IntegrationshilfeSchulbegleitung und Integrationshilfe

Schulbegleitung und Integrationshilfe

Ansprechpartnerin

Frau
Stefanie Fuchs


Tel.: 07171 - 35 06 85
stefanie.fuchs(at)drk-gd.de

Weißensteiner Str. 40
73525 Schwäbisch Gmünd

Anspruch auf Teilhabe

Der Anspruch auf Teilhabe von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung, chronischer Erkrankung oder vergleichbarer Einschränkung  ist im Grundgesetz (Art. 3 Abs. 3 Satz 2 GG) sowie in den Sozialgesetzbüchern SGB IX Rehabilitations- und Teilhaberecht oder dem SGB VIII Kinder und Jugendhilfe verankert. Zusätzlich zu diesen Gesetzen erkennen die Vertragsstaaten gemäß Artikel 24 der UN-Behindertenrechtskonvention explizit das Recht von Menschen mit Behinderungen auf Bildung an.

Um dieses Recht ohne Diskriminierung und auf der Grundlage der Chancengleichheit zu verwirklichen, gewährleisten die Vertragsstaaten ein integratives Bildungssystem auf allen Ebenen und lebenslanges Lernen mit dem Ziel,

a) die menschlichen Möglichkeiten sowie das Bewusstsein der Würde und das Selbstwertgefühl des Menschen voll zur Entfaltung zu bringen und die Achtung vor den Menschenrechten, den Grundfreiheiten und der menschlichen Vielfalt zu stärken;

b) Menschen mit Behinderungen ihre Persönlichkeit, ihre Begabungen und ihre Kreativität sowie ihre geistigen und körperlichen Fähigkeiten voll zur Entfaltung bringen zu lassen;

c) Menschen mit Behinderungen zur wirklichen Teilhabe an einer freien Gesellschaft zu befähigen.

Unser Service

Der DRK-Kreisverband Schwäbisch Gmünd e.V. bietet Kindern und Jugendlichen mit besonderen Bedürfnissen durch Einsatz geeigneter Schulbegleiter*innen / Integrationskräfte die bestmögliche Unterstützung zur gleichberechtigten Teilhabe am Schulunterricht / Kindergartenalltag. Dies erfolgt in Form einer 1:1 Betreuung in der jeweiligen Bildungseinrichtung.

Der Unterstützungsbedarf richtet sich ausschließlich nach den Bedürfnissen des Kindes oder der/des Jugendlichen und wird im Austausch mit Eltern, Schule und zuständiger Behörde (Jugendamt/Sozialamt) erhoben. Damit kann eine individuelle und bedarfsgerechte Schulbegleitung/Integrationshilfe gewährleistet werden.

Jedes Kind und jede/r Jugendliche hat ganz individuelle Bedürfnisse, auf die unsere Schulbegleiter*innen eingehen. Diese können sein:

  • Unterstützung während des Schulablaufes (Organisation des Arbeitsplatzes, Bereithalten von Unterrichtsmaterialien, Konzentration während des Unterrichts aufrechterhalten)
  • Hilfe bei sozialer Interaktion mit Mitschüler*innen, Lehrkräfte usw.
  • Kontrolle und Einflussnahme auf das Verhalten
  • Hilfe bei feinmotorischen Arbeiten
  • Überforderungssituationen erkennen, vermeiden und Ruhephasen ermöglichen
  • Strukturierung von freien Unterrichtssituationen
  • Hilfe im Sport- und Schwimmunterricht
  • Hilfe bei alltäglichen Verrichtungen
  • Unterstützungsleistungen beim An- und Auskleiden
  • Unterstützung bei Toilettengängen
  • Unterstützung bei den Mahlzeiten
  • Unterstützung bei der Mobilität

Die Zielgruppe

Kinder und Jugendliche mit Behinderung, chronischer Erkrankung oder Einschränkung, z.B.

  • Körperliche Behinderung
  • Geistige Behinderung
  • Autismus-Spektrum-Störung
  • Chronische Erkrankungen
  • Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätssyndrom (ADHS)
  • Depressionen im Kindes-/Jugendalter
  • Fetales Alkoholsyndrom (FAS)
  • Hörschädigungen
  • Sehschädigungen
  • Sprech- und Sprachstörungen
  • Störungen des Sozialverhaltens

Kosten der Schulbegleitung/Integrationshilfe

Die Schulbegleitung / Integrationshilfe wird über das zuständige Jugend- oder Sozialamt beantragt. Wird der Antrag genehmigt, werden die Kosten im Rahmen der vereinbarten Wochenstunden für die Schulbegleitung / Integrationshilfe vom jeweiligen Amt übernommen.

Es besteht die Möglichkeit, die Schulbegleitung / Integrationshilfe auf eigene Kosten in Anspruch zu nehmen. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne an.

Haben Sie noch Fragen?

Wir sind bei weiteren Fragen gerne für Sie da. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Suchen Sie nach einer neuen Herausforderung?

Sie möchten sich sozial engagieren und arbeiten gerne mit Kinder und Jugendlichen? Sie möchten sich beruflich umorientieren oder haben bereits Erfahrungen mit Kinder und Jugendlichen?

Wir suchen regelmäßig nach neuen Schulbegleiter*innen oder Integrationskräften. Bei Interesse kontaktieren Sie uns gerne oder senden uns gleich Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail oder per Post.