Ambulante Pflege, DRK, Wohlfahrtsverband, Augentropfen, Hausbesuch, Patient, Pflegedienst, Pfleger, Pflegerin Foto: A. Zelck / DRK e.V.
AktuellesAktuelles

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Demenz
  3. DRK-Demenzstiftung
  4. Aktuelles

DRK-Demenzstiftung

Ansprechpartnerin

Frau
Irene Meixner

Tel.: 07171 - 35 06 21
demenzstiftung(at)drk-gd.de

Die DRK-Demenzstiftung braucht Ihre Hilfe!

Die DRK-Demenzstiftung wird in diesen Tagen zehn Jahre alt. Diesen Geburtstag feiert sie allerdings mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Zum einen ist es wirklich eine tolle Sache, dass sich die Stiftung bereits seit einem Jahrzehnt für die Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit Demenz und deren Angehörigen einsetzt. Zum anderen ist ein Festakt in Pandemiezeiten natürlich nicht machbar. Und das Coronavirus macht nicht nur eine Geburtstagsfeier unmöglich, sondern auch eine ganze Reihe von Spendenaktionen, die normalerweise über das Jahr verteilt stattfinden und Geld in die Stiftungskasse bringen. Geld, das jetzt fehlt.

Was sind die Ziele der DRK-Demenzstiftung?
Die Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, Angebote zu unterstützen, so dass Menschen mit einer demenziellen Erkrankung ein würdevolles Leben im eigenen Zuhause möglich ist und betroffenen Familien beratend und unterstützend zur Seite gestanden wird. Zudem möchte sie das Krankheitsbild der Demenz aus der Tabuzone holen und die Öffentlichkeit stärker für diese Krankheit sensibilisieren.

Dafür werden die Spenden verwendet
Hier ein Beispiel, was mit dem Geld aus der Stiftung konkret geplant ist: Sobald es coronabedingt möglich ist, möchte die Demenzberatungsstelle des DRK-Kreisverbands Schwäbisch Gmünd – die von der Stiftung unterstützt wird – ein Kunstprojekt für Menschen mit Demenz starten. Dafür konnte die Schwäbisch Gmünder Künstlerin Christiane Biebl gewonnen werden. Diese möchte, dass sich die Teilnehmenden unter dem Motto „Tanz der Farben“ künstlerisch ausleben können. „Farben bringen unsere Gefühle in Bewegung“, sagt Biebl. „Bunt und lebendig erschaffen wir uns gemeinsam eine neue Welt.“

„Solche Projekte sind für unsere Arbeit extrem wichtig“, sagt Anna Ring von der DRK-Demenzberatung. „Sie ermöglichen Betroffenen, sich mit ihrer Erkrankung über die Kunst auszudrücken.“ Das sei von besonderer Bedeutung, da die Verständigung mit Mitmenschen oft eingeschränkt sein kann. „Beim kreativen Arbeiten ist es ihnen möglich, die Gegenwart positiv zu gestalten und Momente des Wohlbefindens zu erleben.“ Zudem sei ein solches Angebot eine Entlastung für Angehörige, die wissen, dass ihre Lieben während der Kunst-Kurse gut betreut sind.

Deshalb nun der Aufruf an die Bevölkerung: Spenden Sie für die DRK-Demenzstiftung und schenken Sie demenzkranken Menschen schöne Stunden, die diesen ohne Ihre Unterstützung vielleicht nicht ermöglicht werden können.

DRK Demenzstiftung Spendenkonto:

VR-Bank Ostalb eG
IBAN:  DE41 6149 0150 1101 0000 07
BIC:    GENODES1AAV

Kreissparkasse Ostalb
IBAN: DE55 6145 0050 1000 5060 77
BIC: OASPDEE6AXXX

So können Sie helfen:

  • Geldspende
  • Testamentspende
  • Anlass-Spende