Ambulante Pflege, DRK, Wohlfahrtsverband, Augentropfen, Hausbesuch, Patient, Pflegedienst, Pfleger, Pflegerin Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Fahrdienst für Behinderte und SeniorenFahrdienst für Behinderte und Senioren

Fahrdienst für Behinderte und Senioren

Ansprechpartner

Herr
Thomas Hein

Tel.: 07171 - 35 06 43
thomas.hein(at)drk-gd.de

Weißensteiner Str. 40
73525 Schwäbisch Gmünd

Mobilität und Lebensqualität für ältere Menschen und Menschen mit Behinderung

Der Fahrdienst des Roten Kreuzes ist für Menschen mit Behinderung und Senioren gedacht, die über kein eigenes Fahrzeug verfügen und den öffentlichen Nahverkehr nicht nutzen können. Dabei sind Sicherheit, Flexibilität, Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit unsere wichtigsten Prinzipien. Rollstuhlfahrer befördern wir bequem und sicher mit unseren Spezialfahrzeugen. Auch Ausflüge von Senioren- und Behindertengruppen sind mit Unterstützung unseres Fahrdienstes möglich.

Unsere Preise

Der Preis für die Nutzung unseres Fahrdienstes hängt von der Entfernung und dem benötigten Fahrzeug ab. In bestimmten Fällen übernimmt auch Ihre Krankenkasse die Kosten für die Fahrt. Zudem erhalten Gruppen Ermäßigungen.


Ermäßigung für Rollstuhlfahrer

Menschen mit Behinderung, die im Ostalbkreis wohnen und in ihrem Schwerbehindertenausweis ein "aG" für "außergewöhnlich gehbehindert" eingetragen haben können beim Ostalbkreis einen Ausweis beantragen, der sie zur Nutzung des Fahrdienstes des Roten Kreuzes zum Preis von 70 Euro im Jahr berechtigt.

Antrag für Schwerstbehindertenfahrdienst

Richtlinien für Inanspruchnahme des Fahrdienstes (PDF)

Kostenloser Service - Hublifter für Bahnreisende im Rollstuhl

Der Beirat barrierefreies und seniorenfreundliches Schwäbisch Gmünd hat sich zusammen mit dem DRK Schwäbisch Gmünd und dem Rollstuhlfahrer Bernardo Küstner Lopez für das Projekt „Hublifter“ bei der Deutschen Bahn stark gemacht. Schon während der Landesgartenschau 2014 haben das Deutsche Rote Kreuz und die Deutsche Bahn für eine reibungslose Handhabung mit dem Hublifter gesorgt, damit auch Rollstuhlfahrer/innen an den Zügen bequem ein- und aussteigen konnten. Damit dieser Service auch nach der Landesgartenschau weiter möglich ist, setzten sich die beteiligten Parteien intensiv bei der Deutschen Bahn dafür ein. Das DRK und alle Beteiligten freuen sich sehr, dass der Service weiterhin genutzt werden kann.

Wer den Hublifter bei An- oder Abreise am Gmünder Bahnhof benötigt, meldet sich 48 Stunden vorher bei der Mobilitätsservice-Zentrale der Deutschen Bahn unter der Rufnummer:

01 80 - 6 51 25 12

Ihr Deutsches Rotes Kreuz in Schwäbisch Gmünd sorgt dann für einen reibungslosen Ablauf am Bahngleis.