DRK Presseinformationen https://www.drk-gd.de de DRK Wed, 15 Sep 2021 23:18:39 +0200 Wed, 15 Sep 2021 23:18:39 +0200 TYPO3 EXT:news news-235 Fri, 20 Aug 2021 08:50:00 +0200 Jetzt shoppen und spenden! https://www.drk-gd.de/aktuell/presse-service/meldung/jetzt-shoppen-und-spenden.html Auf AmazonSmile einkaufen und den Kreisverband unterstützen. Jetzt auch per App!  

Online-Shopper aufgepasst: Als AmazonSmile-Nutzer können Sie den DRK-Kreisverband Schwäbisch Gmünd e.V. jetzt auch in der Amazon Shopping-App für iPhone und Android ohne Extrakosten unterstützen! Folgen Sie einfach diesen Schritten, um AmazonSmile in der App zu aktivieren, dann zählen Ihre App-Einkäufe automatisch und ganz bequem.

  1. Öffnen Sie die Amazon Shopping-App auf Ihrem Mobiltelefon.
  2. Tippen Sie auf das Menü-Symbol (☰) und dann auf 'Einstellungen'.
  3. Wählen Sie jetzt 'AmazonSmile' und folgen Sie den Anweisungen um die Aktivierung abzuschließen.

Wenn Sie nicht die neueste Version der Amazon Shopping-App haben, aktualisieren Sie diese bitte zunächst. Hier finden Sie weitere Informationen. Dort wird auch erklärt, wie Sie sich kostenlos bei AmazonSmile anmelden können, wenn Sie das noch nicht getan haben.

 

Beim shoppen spenden, ohne mehr fürs Produkt zu zahlen. Das geht ganz leicht mit AmazonSmile. Einfach hier einkaufen und AmazonSmile gibt 0,5% der Einkaufssumme an den DRK Kreisverband Schwäbisch Gmuend e.V.

Wer bei Amazon shoppt, der kann ganz einfach Gutes tun. Also, AmazonSmile aktivieren und loslegen!

Unterstützen Sie DRK-Kreisverband ab jetzt mit AmazonSmile per Amazon App.

]]>
news-359 Fri, 20 Aug 2021 08:50:00 +0200 Jetzt Facebook-Fan werden! https://www.drk-gd.de/aktuell/presse-service/meldung/jetzt-facebook-fan-werden.html Einfach nur auf "Gefällt mir" klicken und Teil der Community werden. Auf der Facebook-Seite des Kreisverbands Schwäbisch Gmünd gibt es Infos und Nachrichten rund um unsere Arbeit im Altkreis Schwäbisch Gmünd.

Neugierig? Dann werde jetzt Teil unserer Facebook-Community! Gehe dazu auf Facebook, öffne unsere Unternehmensseite und klicke auf "Gefällt mir".

Jetzt Facebook-Fan werden!

]]>
news-230 Fri, 20 Aug 2021 08:49:00 +0200 Schnelle Hilfe bei Wespenstichen https://www.drk-gd.de/aktuell/presse-service/meldung/schnelle-hilfe-bei-wespenstichen.html Wertvolle Tipps vom DRK-Bundesarzt Prof. Peter Sefrin. Mit dem besseren Wetter kommen auch die Wespen.  "Gefährlich sind die Stiche in der Regel nur für Allergiker oder im Mund- und Rachenraum. Dann ist schnelle Hilfe gefragt", sagt DRK-Bundesarzt Prof. Peter Sefrin und gibt drei wichtige Tipps für den "Notfall Insektenstich":

"Normalerweise ist ein Stich nicht gefährlich. Schmerz und lokale Schwellungen sind normale Reaktionen, die von selbst zurückgehen. Kühlen hilft. Entfernen Sie den Stachel einer Biene möglichst schnell, indem Sie ihn mit den Fingernägeln wegkratzen oder eine Pinzette nutzen, möglichst nicht mit den Fingern herausziehen, um nicht Gift in den Einstich zu drücken.

1. Bei einem Insektenstich im Mund und insbesondere im Rachen können Schleimhäute und Zunge anschwellen. Innerhalb kürzester Zeit verengen sich die Atemwege oder verschließen sich ganz. Rufen Sie sofort den Rettungsdienst (Notruf: 112) und kühlen Sie ganz schnell von innen und außen. Lassen Sie den Patienten Eiswürfel oder Speiseeis lutschen (wenn er schlucken kann!) und kühlen Sie den Hals mit kalten Umschlägen oder Kühlelementen (nicht direkt auf die Haut). Salben und Cremes gehören nicht auf die Stichstelle. Speichel oder Zitronensaft haben eine kühlende und antiseptische Wirkung.

2. Bei einer Insektengift-Allergie können Gifte von allen Insekten einen allergischen Schock auslösen. Er ist zu erkennen an schnell auftretenden großen Hautschwellungen, Zungenbrennen, Juckreiz und Atemnot. Auch Kopfschmerzen, Schwindel, Herzrasen, Angst sowie Erbrechen oder Bewusstlosigkeit können auftreten. Wählen Sie sofort die 112 und lagern Sie den Patienten mit erhöhten Beinen. Beruhigen und beobachten Sie den Patienten. Ist der Betroffene bewusstlos, bringen Sie ihn in die stabile Seitenlage. Ist keine "normale" Atmung mehr vorhanden, beginnen Sie mit der Reanimation und führen Sie diese fort bis der Rettungsdienst eintrifft.

3. Wie vorsorgen? Insekten stechen bei einem Angriff auf ihr Nest, wenn sie in Armbeuge, Hosenbein oder Kniekehle eingeklemmt sind oder in die Kleidung geraten, also nicht hektisch reagieren. Motorradfahrer sollten Handschuhe tragen und mit geschlossenem Visier fahren. Laufen Sie nicht barfuß. Getränke und Nahrung im Freien immer abdecken, Insektengift-Allergiker sollten jederzeit ein Notfallset bei sich haben."

]]>
news-334 Fri, 20 Aug 2021 08:49:00 +0200 Gefahren durch Zeckenbisse https://www.drk-gd.de/aktuell/presse-service/meldung/gefahren-durch-zeckenbisse.html Wie man sich schützt und was bei einem Biss zu tun ist. Mit den wärmeren Temperaturen werden auch Zecken in Wäldern und auf Wiesen aktiv. Sie können gefährliche Infektionskrankheiten wie Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) und Borreliose übertragen.

Der Bundesarzt des Deutschen Roten Kreuzes, Prof. Sefrin, gibt folgende Tipps, um sich vor Krankheiten zu schützen:

„Vorsorge: Zecken haben sich inzwischen in ganz Deutschland ausgebreitet. Besonders groß ist das FSME-Risiko in Bayern, Baden-Württemberg, Südhessen, Thüringen und Sachsen. Sie leben in hohem Gras, in Büschen und im Unterholz. Die Zeckensaison dauert etwa von April bis Oktober. Spaziergänger sollten lange Hosen mit geschlossenem Schuhwerk tragen, sowie ein langes Oberteil. Zeckensprays wirken nur ein bis zwei Stunden.

Gründliche Kontrolle: Nach dem Aufenthalt im Freien sollte man den Körper gründlich absuchen – vor allem Hautfalten, Achselhöhlen, Kniekehlen, Bauchnabel und behaarte Körperstellen, denn hier saugen sich Zecken besonders gern fest. Eine Zecke entfernt man am besten mit einer Zeckenkarte oder einer Zeckenzange aus der Apotheke. Damit die Zecke möglichst hautnah fassen und langsam und senkrecht rausziehen – nicht drehen! Die Parasiten auf keinen Fall quetschen oder den Kopf abreißen. Kein Alleskleber, Nagellack, Benzin o.ä. benutzen. Der Speichel mit den Keimen droht sonst in den Körper zu gelangen und Krankheiten zu übertragen.

Behandlung: Nach einem Zeckenstich die Haut beobachten. Bildet sich ein roter Kreis um die Stichstelle, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Zeckenstiche an sich sind nicht gefährlich, die Krankheiten, die dadurch übertragen werden können, aber schon. Noch häufiger als FSME tritt Borreliose auf, die ebenfalls Hirnhautentzündungen verursachen kann und an der jährlich tausende Menschen erkranken. Die Symptome bei beiden Krankheiten sind zunächst ähnlich wie bei Grippe: Fieber, Kopf- und Muskelschmerzen. Sie sollten unbedingt ärztlich behandelt werden. Anders als Borreliose lässt sich FSME mit Medikamenten nicht heilen. Ein Weg, sie zu verhindern, gibt es aber: Jeder sollte sich gegen FSME impfen lassen. Das hält drei Jahre, die Krankenkasse übernimmt die Kosten in den meisten Fällen. Leider machen nur wenige von diesem Schutz Gebrauch.“

]]>
news-520 Fri, 20 Aug 2021 08:47:00 +0200 Welpen- und Junghundegruppe https://www.drk-gd.de/aktuell/presse-service/meldung/welpen-und-junghundegruppe.html Neues Angebot der Rettungshundestaffel. In der neuen Welpen- und Junghundegruppe  der Rettungshundestaffel des DRK-Kreisverbands Schwäbisch Gmünd e.V lernen die kleinen Vierbeiner die Grundlagen für angehende Rettungshunde, Therapiehunde und Mantrailer. Mehr Informationen zum neuen Angebot gibt es hier.

]]>
news-524 Tue, 10 Aug 2021 09:37:04 +0200 DRK-Rückholschutz https://www.drk-gd.de/aktuell/presse-service/meldung/drk-rueckholschutz.html Im Notfall sicher nach Hause kommen. Die Sehnsucht nach Urlaub im Ausland ist für viele Menschen groß. Im Zuge der sich lockernden Maßnahmen sind zunehmend Reisen auch wieder ins Ausland möglich. Doch die schönste Reise kann schnell und unerwartet durch einen Unfall oder eine schwere Erkrankung enden. Dann herrscht oft Ratlosigkeit, da die medizinische Versorgung im Ausland nicht immer deutschem Standard entspricht. Eine Verlegung nach Deutschland - zur besseren medizinischen Versorgung - tragen die gesetzlichen Krankenkassen im Regelfall selbst im medizinischen Notfall nicht.
Viele stellen sich Fragen: Was ist, wenn im Urlaub etwas passiert und ich nicht mehr nach Hause reisen kann? Was, wenn ich erkranke und nicht weiß, wie diese Erkrankung am besten zu behandeln ist? Was, wenn ich die Sprache meines Reiselandes nicht spreche und mich deswegen im Krankheitsfall nicht richtig verständigen kann? Rotkreuz-Mitglieder genießen hier die Vorteile ihrer weltweit auf professionelle Hilfe spezialisierten Organisation. Der DRK Flugdienst holt verunfallte oder erkrankte Mitglieder schnell, sicher und medizinisch optimal betreut zurück nach Hause. Der DRK-Rückholschutz gilt ohne Altersbegrenzung, es erfolgt kein Ausschluss bei Vorerkrankungen und Ehe- bzw. Lebenspartner sowie Kinder sind ebenfalls mit abgesichert.
„Die Leistungen des DRK-Rückholschutzes sind Teil einer Mitgliedschaft in unserem DRK-Kreisverband, die für Fördermitglieder mindestens 24 Euro jährlich kostet und mit der nachhaltig die humanitäre Arbeit des Roten Kreuzes unterstützt und das Engagement von vielen freiwilligen Helfern ermöglicht wird“, sagt Steffen Alt, Geschäftsführer vom DRK-Kreisverband Schwäbisch Gmünd e.V.

Weitere Informationen zum DRK-Rückholschutz und Ihrer Fördermitgliedschaft finden Sie hier.

]]>