Ambulante Pflege, DRK, Wohlfahrtsverband, Augentropfen, Hausbesuch, Patient, Pflegedienst, Pfleger, Pflegerin Foto: A. Zelck / DRK e.V.
RauchmelderRauchmelder

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Senioren
  3. DRK-Hausnotruf
  4. Rauchmelder

Rauchmelder

Ansprechpartner

Herr
Franz Hörsch

Tel.: 07171 - 35 06 45
franz.hoersch(at)drk-gd.de

Weißensteiner Str. 40
73525 Schwäbisch Gmünd

Mehr Sicherheit zu Hause mit dem Roten Kreuz

Das Rote Kreuz bietet jetzt noch mehr Sicherheit für Menschen, die alleine zu Hause sind. Wer einen Rauchmelder mit einem Hausnotruf-System verbindet, der schützt sich optimal vor Brandgefahren und erfüllt die gesetzlichen Vorschriften.

In jeder Wohnung sind Rauchmelder gesetzlich vorgeschrieben. Aus gutem Grund: Jährlich sterben rund 600 Menschen in Deutschland bei Bränden, die meisten davon in den eigenen vier Wänden. Dabei fallen 95 % nicht den Flammen zum Opfer, sondern einer Rauchvergiftung. Zwei Drittel werden nachts im Schlaf überrascht.

Rauchmelder können diese Gefahren reduzieren, die Kombination mit dem DRK-Hausnotruf ist dabei besonders sicher: Der laute Alarm warnt auch im Schlaf rechtzeitig bei Rauchentwicklung. Zugleich wird auch in diesem Fall durch das Hausnotrufgerät sofort eine Sprechverbindung mit der Notrufzentrale hergestellt. Das DRK verständigt im Ernstfall die Feuerwehr, klärt den Einsatz von Nachbarn oder Bezugspersonen und übernimmt die Weitergabe spezifischer Informationen. Zugleich können Fehlalarme durch den Sprachkontakt zur Notrufzentrale vermieden werden.