Sie sind hier: Angebote / Senioren / Bewegungsprogramme

Helfer gesucht!

Wir suchen Sie als aktive und passive Unterstützer!

Ihre Ansprechpartnerin

Ihre Ansprechpartnerin:

Sonja Duschek


Tel: 07171 - 35 06 40
s.duschek[at]drk-gd[dot]de

Beckenbodengymnastik

Der Beckenboden ist eine der wichtigsten großen Muskelgruppen des menschlichen Körpers. Ist er intakt, trägt er das Gewicht des Rumpfes und entlastet dadurch Rücken, Beine, Knie und Füße. Der Beckenboden ist mit der Muskulatur des Bauches, des Rückens und der Beine verbunden. Die Muskulatur des Beckenbodens bietet Organen, wie Blase und Darm, nach unten hin Halt. Durch gezieltes Training der Muskulatur können Rückenbeschwerden, Inkontinenz, Organsenkungen, Menstruationsbeschwerden, Hämorrhoiden wesentlich gemindert und dadurch die Lebensqualität verbessert werden. Das Beckenbodentraining eignet sich auch für Wöchnerinnen, nach Operationen und für Krebserkrankte.

Am 03.06.2016 beginnt beim Deutschen Roten Kreuz in Schwäbisch Gmünd ein neuer Kurs, unter der Leitung einer erfahrenen Therapeutin. Der Kurs umfasst 10 Treffen von je einer Stunde, freitags von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr. Kursort ist das DRK-Zentrum in der Weißensteiner Straße 40 in Schwäbisch Gmünd. Die Kursgebühr beträgt 85,00 €.  Überwiegend wird die Gebühr von den Krankenkassen übernommen oder als „Bonuspunkte“ angerechnet.
Der Beckenboden ist eine der wichtigsten großen Muskelgruppen des menschlichen Körpers. Durch gezieltes Training der Muskulatur können Rückenbeschwerden, Inkontinenz, Organsenkungen, Menstruationsbeschwerden, Hämorrhoiden wesentlich gemindert und dadurch die Lebensqualität verbessert werden. Das Beckenbodentraining eignet sich auch für Wöchnerinnen, nach Operationen und für Krebserkrankte.
Da die Plätze begrenzt sind, ist eine verbindliche Anmeldung beim DRK Kreisverband e. V. Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3506-40 möglich.


Jubiläumsveranstaltung Gesund und Fit durch Bewegung

Die Fortgeschrittenengruppe von Elke Bigalsky trainiert für das Tanzsportabzeichen in Bronze.

125 Jahre DRK Schwäbisch Gmünd, 40 Jahre DRK-Gesundheitsprogramm

Anlässlich dieser Jubiläen waren Interessierte zum Thema „Gesund und Fit im Alter durch Bewegung“ eingeladen. Rund 50 Gäste folgten der Einladung und erlebten einen abwechslungsreichen und aktivierenden Nachmittag. Kreissozialleiterin Monica Lindenberg-Kaiser präsentierte einen kurzen Rückblick auf die 40-jährige Geschichte des DRK-Gesundheitsprogramms. Das Gedächtnistraining etwa bekam den Namen „Denkspaß“, da dieses auch ruhig Spaß machen dürfe, so Lindenberg-Kaiser.

Die positiven Effekte von Bewegung im Alter sind vielfältig. Steigerung der Beweglichkeit und Verbesserung der Ausdauer sind offensichtliche Resultate. Eine Studie des Instituts für Gerontologie der Universität Heidelberg belegte zudem auch ein starkes Senken depressiver Symptomatik bei Teilnehmerinnen von Bewegungsprogrammen im Alter.

Kreissozialleiterin Monika Lindenberg-Kaiser begeistert die Zuhörer mit ihren Ausführungen.

Die wichtigsten Ergebnisse der Studie waren:

  • positive Effekte im Hinblick auf der körperlich-geistigen und der sozialen Ebene
  • starke Verbesserung der Ausdauer
  • Steigerung der Beweglichkeit
  • Verbesserungen im kognitiven Bereich
  • Verbesserung im Bereich der Konzentration
  • starkes Senken depressiver Symptomatik
  • Beitrag zu mehr Selbstständigkeit, Leistungsfähigkeit, Gesundheit und sozialer Teilhabe im Alter
Das Mitmachangebot von Christa von Tschammer stieß auf große Resonanz bei den Gästen.

Zum selbst Ausprobieren lud Übungsleiterin Christa von Tschammer bei einem Tanzangebot ein.

Tanzen für Fortgeschrittene präsentierte Übungsleiterin Elke Bigalsky: Ihre Gruppe trainiert gerade für das Tanzabzeichen in Bronze.

Die Teilnahme an den Angeboten steht allen Interessierten offen. Die Kurse richten sich dabei schwerpunktmäßig an Menschen in der 2. Lebenshälfte. Der Einstieg ist jederzeit möglich, da die Angebote fortlaufend stattfinden.

Bewegungsprogramme

Training für Körper, Geist und Seele beim Deutschen Roten Kreuz

Bleiben Sie bis ins hohe Alter fit mit den DRK-Gesundheitsprogrammen. In unseren Bewegungskursen bzw. Gesundheitsprogrammen finden Sie ein abwechslungsreiches Angebot unter qualifizierter Anleitung. Die DRK-Gesundheitsangebote halten geistig fit, trainieren das Orientierungsvermögen und können helfen, Stürze zu verhindern.

Erhalten Sie Ihre Sicherheit und Ihr Selbstvertrauen. Die Bewegungskurse Yoga, Gymnastik, Tanzen und Wassergymnastik sprechen alle Körperpartien an und zielen darauf, den Stoffwechsel anzuregen. Das Gedächtnistraining richtet sich an Senioren, die ihre geistige Fitness erhalten möchten.

Unsere Gesundheitsprogramme stehen allen Bürgern offen. Es sind keine besonderen Voraussetzungen oder Kenntnisse notwendig. Gleichgesinnte finden Sie im jeweiligen DRK-Orts- oder Kreisverband. Frauen und Männer mit chronischen Erkrankungen sind herzlich willkommen. Ganz gleich wie fit oder alt Sie sich fühlen, Sie können betreut beim Roten Kreuz die Freude an Bewegung (wieder-)finden und das Vertrauen in Ihr Gedächtnis erhalten.